Die Eisbären werfen Brangers raus

Trainer Dan Panaggio greift hart durch: Jordan Brangers muss die Basketballer aus Bremerhaven mit sofortiger Wirkung verlassen. Dabei hatte Panaggio ihn im Sommer geholt.

Brangers verteidigt den Ball gegen einen Spieler aus Crailsheim.
Offensiv gut, aber defensiv nicht gut genug: So sehen die Eisbären-Verantwortlichen die Leistung von Jordan Brangers (links). Bild: Imago | Nordphoto

Jordan Brangers gehört ab sofort nicht mehr zum Kader der Eisbären Bremerhaven. Das gab der Verein am Samstag in einer Pressemitteilung bekannt.

Brangers war von Dan Panaggio im Sommer als Shooting Guard verpflichtet worden und schlug besonders in der Offensive schnell ein. Beste Partie des Amerikaners war das Auswärtsspiel in Jena, bei dem Brangers 29 Punkte beisteuerte. Doch Panaggio, der inzwischen Trainer Arne Woltmann abgelöst hat, reichen aber offenbar Brangers defensive Qualitäten nicht aus.

Jordan ist ein talentierter junger Spieler, aber kein starker Verteidiger. Unsere Defense liegt momentan jedoch am unteren Rand der BBL. Wir glauben an Jordans Talent und daran, dass er eine erfolgreiche Zukunft im professionellen Basketball haben kann. Dennoch passt er zu diesem Zeitpunkt nicht in unser Team. Wir wünschen ihm alles Gute.

Eisbär-Coach Dan Panaggio

Mehr zu diesem Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 23. Dezember 2018, 19:30 Uhr