Eisbären weiter in Schockstarre – und Fanliebling Bleck geht

Die Zukunft der Basketballer aus Bremerhaven ist nach dem BBL-Abstieg weiter offen. Jetzt verlieren die Eisbären mit Fabian Bleck auch noch ihren Sympathieträger.

Bleck applaudiert tief enttäuscht den Eisbären-Fans nach dem Abstieg.
Raus mit Applaus: Fabian Bleck spielte vier Jahre lang bei den Eisbären Bremerhaven. Bild: Imago | Hartmut Bösener

Vor einem Monat sind die Eisbären Bremerhaven aus der Basketball-Bundesliga abgestiegen – und seitdem ist die Zukunft des Klubs offen. Ein erstes Treffen über die weitere finanzielle Unterstützung durch die Stadt Bremerhaven - am 14. Mai mit Bürgermeister Torsten Neuhoff, Vertretern aus dem Referat für Wirtschaft, der Stadthalle, der Tourismusgesellschaft "Erlebnis Bremerhaven" und mit Eisbären-Geschäftsführer Wolfgang Grube - kam noch zu keinem Ergebnis. Bis zum 15. Juli muss jedoch ein Vertrag geschlossen und auch das Thema Altschulden geklärt sein – sonst wird es keine Zweitliga-Saison für die Eisbären Bremerhaven geben.

Wie es für die Angestellten des Vereins weitergeht, ist ebenfalls noch nicht geklärt, seit dem Abstiegstag herrscht auch auf der Vereinswebseite Stillstand. Zudem tut sich in den sozialen Netzwerken der Eisbären nichts mehr. Von Zusammenhalt und Aufbruchstimmung ist beim Klub nichts zu spüren, im Gegenteil.

Bleck wechselt zu Crailsheim

Nun verlässt mit Fabian Bleck auch noch einer der Publikumslieblinge das sinkende Schiff. Vier Jahre lang spielte der 26-jährige Forward bei den Bremerhavenern, zur neuen Saison heuert Bleck bei Crailsheim an. Der Klub aus Baden-Württemberg hatte am letzten Spieltag den Klassenerhalt noch sichern können. Bleck verbleibt also in der Bundesliga und verzichtet wohlweislich darauf, das Zugpferd beim Neuaufbau eines Vereins zu spielen, der in Trümmern liegt.

Auf der Webseite der Eisbären ist Bleck noch prominent zu sehen, anfeuernd und engagiert. Es ist ein Bild aus dem Abstiegskampf, seinen Wechsel hat der Verein selbst nicht bekanntgegeben. Bleck war ein loyaler Spieler, brachte trotz seiner Diabetes-Erkrankung stets Bestleistungen. Die Abstiegssaison wurde punktemäßig sogar die beste seiner Karriere mit 6,6 Zählern im Schnitt, mit 3,4 Rebounds und 1,4 Assists. Blecks Weggang wird die Eisbären so oder so schmerzen, es passt zu aktuellen Gefühlslage in Bremerhaven.

Fabian ist einer der Spieler, der inzwischen schon seit etlichen Spielzeiten seine soliden Leistungen in der BBL abrufen konnte – und somit eine gute Basis, um nun nach und nach die richtigen Puzzlestücke zum Kader ergänzen zu können.

Ingo Enskat, Sportlicher Leiter Crailsheim

Basketballprofi Fabian Bleck: Leistungssport trotz Handicap

Teaserbild: Leistungssport trotz Handicap

Mehr zum Thema:

  • Petra Philippsen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 21. Juni 2019, 23:30 Uhr