22 Jahre nach Duden-Reform: Drittes "f" für Schiffahrtsmuseum

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven hat mit einem zusätzlichen Buchstaben ein neues Erscheinungsbild bekommen. Damit wird der Name Duden-konform.

Fassade des Schifffahrtsmuseums in Bremerhaven
Das Schifffahrtsmuseums in Bremerhaven

So ist einer der prominentesten Rechtschreibfehler des Landes Bremen Geschichte. Seit der Rechtschreibreform 1996 hätte "Schiffahrtsmuseum" mit drei "f" geschrieben werden müssen. Wegen der Kosten einer Umstellung hatte sich die Museumsleitung damals gegen eine Umbenennung entschieden.

Nun will sich das Museum als "Forschungsmuseum und Institut für Maritime Geschichte der Leibniz-Gemeinschaft" neu aufstellen. "Um dies auch nach außen sichtbar zu machen, präsentiert sich das Haus zukünftig mit einem neuen Erscheinungsbild, einer neuen Website und passt gleichzeitig seinen Namen der aktuellen Rechtschreibung an", heißt es in einer Pressemitteilung.



Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 16. Mai 2018, 15:20 Uhr