Zwei Meinungen – ein Bremen: So sind Sie dabei!

Mehr als 200 Bremerinnen und Bremer wollen mit jemandem sprechen, der politisch anders denkt als sie selbst. Jetzt laden die Landeszentrale für politische Bildung und die Bürgerschaft in Zusammenarbeit mit Radio Bremen ein.

Zwei Männer sitzen in einem Café in Bremen

Autofreie Innenstadt, Noten in Grundschulen und sozialer Wohnungsbau: Das sind nur drei Themen, mit denen die Parteien vor der Bürgerschaftswahl am 26. Mai in den Wahlkampf ziehen. Diese Themen rufen mehr als eine Meinung hervor – wie ist Ihre?

Um Sie ins Gespräch zu bringen, hat buten un binnen im Januar die Aktion "Zwei Meinungen – ein Bremen: Streiten Sie mit!" gestartet. Mehr als 200 Bremerinnen und Bremer haben sich gemeldet und wollen mit einem politisch Andersdenkenden sprechen.

Weil die Resonanz auf die Aktion so groß ist, haben die Landeszentrale für politische Bildung und die Bürgerschaft die Idee aufgegriffen. Sie laden am 4. April in die Bürgerschaft ein in Zusammenarbeit mit Radio Bremen. Dort können Sie mit Bremerinnen und Bremern ins Gespräch kommen.

Sie wollen mitmachen? Melden Sie sich an bei aktion@radiobremen.de!

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Bremen Vier läuft, 16. Januar 2018, 10:20 Uhr