Aufnahmestopp: Weitere Corona-Fälle in Bremer Erstaufnahmeeinrichtung

  • Coronavirus breitet sich immer weiter aus
  • Alle Bewohner und Mitarbeiter sollen getestet werden
  • Flüchtlings-Erstaufnahme vorübergehend in Bremen-Obervieland
Die Zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber und Flüchtlinge in Bremen-Vegesac
Weil sich das Coronavirus in der Erstaufnahmeeinrichtung in Bremen-Vegesack immer weiter ausbreitet, haben Gesundheitsamt und Sozialbehörde den Aufnahmestopp verhängt. (Archivbild) Bild: DPA | Sina Schuldt

Wegen der weiteren Ausbreitung des Coronavirus hat das Bremer Gesundheitsamt im Einvernehmen mit der Sozialbehörde einen Aufnahmestopp für die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Bremen-Vegesack verhängt. Hintergrund der Maßnahme ist, dass inzwischen 11 weitere Bewohner der Einrichtung positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Erst am vergangenen Donnerstag war öffentlich geworden, dass sich 33 Bewohner, die keinerlei Symptome zeigten, mit dem Coronavirus infiziert hatten. Jetzt sollen alle Bewohner und Mitarbeiter der Einrichtung auf das Coronavirus getestet werden.

Die Erstaufnahme ist damit der einzige Lebensbereich, in dem sämtliche Personen einer Reihenuntersuchung unterzogen werden. Wir hellen damit das Dunkelfeld auf, wie nirgendwo sonst in Bremen.

Die Sportsenatorin Anja Stahmann im Interview.
Anja Stahmann (Grüne), Bremens Sozialsenatorin

Die Erstaufnahme von Flüchtlingen soll jetzt vorübergehend in Bremen-Obervieland stattfinden, wo sich eine Zweigstelle der Erstaufnahmeeinrichtung mit bis zu 235 Wohnplätzen befindet. Derzeit ist die Hälfte dieser Plätze belegt.

Bereits seit Monaten fordern Flüchtlingsinitiativen die Schließung der Erstaufnahmeeinrichtung. Diese Forderung hatte nach dem Bekanntwerden der Infektionen Ende vergangener Woche neuen Auftrieb bekommen. Zuletzt waren sich allerdings die beiden kleinen Koalitionspartner im Bremer Senat, Grüne und Linke, uneins darüber, ob die Erstaufnahmeeinrichtung geschlossen werden soll. Während die Linke das forderte, sahen die Grünen hierfür keinen Anlass.

Derzeit leben in der Erstaufnahmeeinrichtung in Bremen-Vegesack 374 Menschen. Mit 200 Zimmern ist sie eigentlich für bis zu 750 Menschen ausgelegt.

Wegen Corona: Koalitionsstreit um Aufnahmestelle für Geflüchtete

Video vom 20. April 2020
Zwei Demonstranten halten ein Banner mit der Aufschrift "Shut Down Lindenstraße".
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 21. April 2020, 19:30 Uhr