Wolf soll in Bremen-Huchting 4 Lämmer gerissen haben

  • Schäfer entdeckte die Tiere auf einem Deich
  • Laut des zuständigen Umweltressorts deutet alles auf einen Wolf hin
  • Nun werden DNA-Proben untersucht
Ein Wolf liegt auf einer Wiese und schaut in die Kamera.
Ein Wolf soll in Bremen-Huchting insgesamt vier Lämmer gerissen haben. Bild: DPA | imageBROKER

Zwischen Delmenhorst und Bremen soll am Wochenende ein Wolf vier Lämmer gerissen haben. Ein Schäfer hatte in Huchting die toten Tiere auf einer Weide entdeckt. Es deutet alles darauf hin, dass es ein Wolf war, heißt es aus dem zuständigen Umweltressort.

Eine Wolfsberaterin sicherte Spuren am Fundort der Tiere. Nun sollen DNA-Proben im Labor überprüft werden. Der Schäfer fand die toten Lämmer auf einem Deich nahe der Vareler Bäke an der Brokhuchtinger Landstraße. Dort habe die Herde zuvor gegrast, ein weiteres Schaf wurde verletzt.

Wer einen Wolf sieht, sollte in jedem Fall Abstand halten und die zuständige Polizei oder Forst- und Naturschutzbehörde verständigen, so die Polizei. Des Weiteren gilt: Abstand halten, nie auf den Wolf zugehen oder sogar bedrängen und unter keinen Umständen füttern.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 23. März 2020, 14 Uhr