Ein Toter, ein Schwerverletzer: Auto erfasst Radfahrer in Wildeshausen

  • 22-jähriger Autofahrer übersieht beim Abbiegen Pkw
  • Fahrzeug wird in Gruppe Radsportler geschleudert
  • Mann erliegt im Krankenhaus seinen Verletzungen
Zerstörte Rennräder und ein beschädigter Pkw am Unfallort in Wildeshausen
Ein Auto erfasste zwei Männer auf ihren Rennrädern. Bild: Nonstopnews

Ein Radfahrer ist am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall in Wildeshausen getötet worden, ein weiterer wurde lebensgefährlich verletzt. Nach ersten Angaben der Polizei missachtete ein 22-jähriger Autofahrer beim Abbiegen die Vorfahrt eines anderen Wagens, der von einer 37-Jährigen gesteuert wurde. Dieses Auto wurde durch den Zusammenstoß in eine Gruppe von fünf Radfahrern geschleudert.

Ein 47-Jähriger und ein 61-Jähriger wurden von dem Wagen erfasst und lebensgefährlich verletzt. Die beiden Radfahrer wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser gebracht. Dort erlag der 47-Jährige der Polizei zufolge seinen schweren Verletzungen. Zu weiteren Verletzten gab es zunächst keine Angaben. Die Straße wurde laut Polizei vollständig gesperrt. Die Fahrerin des Wagens fuhr noch gegen einen geparkten Pkw ehe sie von einer Hauswand gestoppt wurde. Sie und ihr Beifahrer wurden leicht verletzt.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 20. Mai 2020, 23:30 Uhr