Wieder schwerer Unfall: A1 bei Groß Ippener wieder frei

  • Laut Polizei vier Personen verletzt, eine davon schwer
  • Bereich der Unfallstelle wurde komplett gesperrt
  • A1 wurde am Mittag durch die Polizei wieder freigegeben
Video vom 20. Februar 2020
Ein zerstörter Pkw steht vor einem Transporter.
Bild: Nonstopnews

Am Donnerstagmorgen gab es auf der A1 wieder einen schweren Unfall. Nach Angaben der Polizei fuhr bei Groß Ippener ein Sprinter auf das Stauende in Richtung Bremen auf und schob mehrere Autos ineinander. Bei dem Zusammenprall wurde ein Mann schwer, drei weitere Menschen leicht verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 60.000 Euro.

Da ein Rettungshubschrauber im Einsatz war, wurde die Autobahn in Richtung Hamburg komplett gesperrt. Am Mittag gab die Polizei die Strecke zwischen Wildeshausen und Groß Ippener wieder frei. Schon am Mittwoch ereigneten sich auf der A1 rund um Bremen vier Unfälle. Die Sperrungen dauerten bis in den späten Abend.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 20. Februar 2020, 11 Uhr