Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A1 bei Bremen

  • Ein Lkw-Fahrer wurde eingeklemmt – er starb noch an der Unfallstelle
  • Drei weitere Unfallbeteiligte erlitten Schocks
  • Die Autobahn war zeitweise voll gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der A1 ums Leben gekommen.
Bild: Nonstop News

Bei einem schweren Verkehrsunfall mit vier beteiligten Lastwagen ist auf der Autobahn 1 bei Bremen-Arsten ein Lkw-Fahrer ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, krachten aus bisher ungeklärten Gründen vier Lastwagen an einem Stauende ineinander. Die Wucht des Aufpralls sei so groß gewesen, dass die Fahrzeuge ineinander verkeilt wurden. Ein Fahrer starb bei dem Unfall, die drei anderen blieben unverletzt, erlitten aber Schocks. Auch ein Pkw-Fahrer, dessen Auto durch umherfliegende Trümmer beschädigt wurde, erlitt einen Schock.

Das Führerhaus, in dem der 37-Jährige Lkw-Fahrer aus Tschechien zu Tode kam, wurde vollständig zerstört. Die Autobahn war in Richtung Osnabrück auf Höhe von Bremen-Arsten zeitweise voll gesperrt. Seit dem frühen Morgen wird der Verkehr über einen Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 20. Dezember 2018, 6 Uhr