Streitschlichter mit abgebrochener Flasche im Gesicht verletzt

  • Mann versucht Streit auf dem Bremer Bahnhofsvorplatz zu schlichten
  • 37-Jähriger attackiert ihn mit abgebrochener Bierflasche
  • Polizei nimmt mutmaßlichen Täter vorläufig fest
Blaulicht eines Polizeiautos
Die Polizei konnte den Verdächtigen schnell stellen. Die Ermittlungen dauern an. Bild: DPA | Karl-Josef Hildenbrand

Mit einer abgebrochenen Bierflasche soll ein 37-Jähriger auf einen Mann losgegangen sein, der am Montag einen Streit vor dem Bremer Hauptbahnhof schlichten wollte. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Demnach war es gegen 21 Uhr in der Nähe des Imbisses am "Gleis G" zu einem Streit in einer Gruppe von Männern gekommen. Das 38-jährige Opfer hat tiefe Schnitte im Gesicht davongetragen.

Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter noch auf dem Bahnhofsplatz stellen und vorläufig festnehmen. Beide Männer mussten in Krankenhäusern behandelt werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 12. November 2019, 23:30 Uhr