Bis zu 20 Angreifer prügeln auf Gäste einer Bremer Kneipe ein

  • Zwei Männer nach einem Streit des Lokals im Gröpelingen verwiesen worden
  • Mit bis zu 20 Begleitern im Schlepptau kamen sie zurück und griffen die Gäste an
  • Einige Angreifer sollen mit Hämmern, Metallstangen und Messern bewaffnet gewesen sein
Das Blaulicht eines Streifenwagens im Regen, im Hintergrund steht ein Polizist.
Die Polizei wurde in der Nacht auf Sonntag zu einer schweren Schlägerei in Gröpelingen gerufen. Bild: DPA | Karl-Josef Hildenbrand

In Bremen-Gröpelingen haben in der Nacht auf Sonntag bis zu 20 Personen Gäste einer Kneipe angegriffen und auf sie eingeschlagen. Vier Personen wurden dabei verletzt. Zuvor waren zwei Männer wegen eines Streits des Lokals verwiesen worden. Kurze Zeit später kamen sie mit bis zu 20 Begleitern im Schlepptau zurück und attackierten mehrere Gäste auf der Straße vor der Kneipe mit Schlägen und Tritten. Einige Angreifer sollen mit Hämmern, Metallstangen und Messern bewaffnet gewesen sein. Im Moment der Attacke konnten sich mehrere Besucher noch ins Innere des Lokals retten und verschlossen die Tür. Die Täter schlugen daraufhin die Eingangstür ein und ergriffen dann aber die Flucht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 12. Juli 2020, 12 Uhr