Bremer Fußball-Kreisliga: Zuschauer prügeln sich mit Spielern

  • Nach dem Spiel SC Vahr II gegen 1.FC Burg II kam es zu einer Schlägerei
  • Spieler und Zuschauer prügelten aufeinander ein
  • Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung
Ein Mann ballt seine Faust in einem dunklen Tunnel.
Spieler und Zuschauer eines Spiels in der Kreisliga C prügelten aufeinander ein. Bild: Imago | STPP

Mehrere Spieler der Fußballmannschaften SC Vahr II und 1.FC Burg II und Zuschauer des Spiels haben sich am Sonntagnachmittag auf der Bezirkssportanlage Blockdiek geprügelt. Die Auseinandersetzung soll offenbar ausgelöst worden sein, weil die Gastmannschaft die Umkleideräume trotz eines Verbots mit Stollenschuhen betreten hatte. Die Polizei hat wegen gefährlicher Körperverletzung Ermittlungen aufgenommen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der Platzwart geärgert, weil die Umkleidekabine mit Stollenschuhen betreten wurde. Es entwickelte sich eine Rangelei, die sich schließlich zu einer Schlägerei zwischen Spielern und Zuschauern führte.

Mindestens drei Männer wurden leicht verletzt, ein 27-Jähriger musste sich in einem Krankenhaus ambulant behandeln lassen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 29. April 2019, 11 Uhr