Rottkuhle (Bremen-Arbergen)

Badespaß in Bremens kleinstem Badegewässer

Die Rottkuhle in Bremen-Arbergen ist mit etwa 2.800 Quadratmetern der kleinste Badesee im Land Bremen. Nach umfangreichen Baumaßnahmen, bei denen unter anderem ein Bereich in Form eines Schwimmbeckens angelegt wurde, erinnert nur noch wenig daran, dass die Rottkuhle ein natürlich entstandener See ist.

Der Name Rottkuhle leitet sich vom plattdeutschen "Verrotten" ab und bezeichnete ursprünglich einen Ort, wo man den geernteten Flachs verrotten ließ. Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges wird das Gewässer als Freibad genutzt.

Badesee wurde in Form eines Schwimmbeckens umgebaut

Das aktuelle Gesamtbild erinnert nur noch vage daran, dass die Rottkuhle ein natürlich entstandener See ist. An seiner tiefsten Stelle ist der See ca. 6,5 Meter. Ursprünglich entstanden ist der See durch einen Deichbruch.

Neben dem Bau einer großen Liegewiese, die bei schönem Wetter Besuchern viel Platz bietet, wurde ein Teil des Sees in Form eines Schwimmbeckens umgebaut.

Schatten spenden hier eher wenige Bäume. Neben den Bademöglichkeiten können sich die Besucher auch beim Beachvolleyball oder Tischtennis vergnügen. Leider ist auch der Verkehr der A 1 zu hören.

Eintritts-Gebühr

Betrieben wird die Rottkuhle von dem "Verein Freizeitstätte Arberger Sommerbad e. V", der 1986 von 18 Arberger Bürgern gegründet wurde. Der private Verein unterhält, betreut und fördert seitdem die Freizeitstätte und hat die Freizeitstätte über die Jahre erweitert. Der Badebetrieb steht sowohl Vereinsmitgliedern als auch Gästen offen, wobei Letztere Eintritt zahlen müssen.

Anreise

Die Rottkuhle ist in der Nähe des alten Dorfkerns in Abergen gelegen.

Mit dem Fahrrad/PKW
Biegen Sie auf der Arberger Heerstraße fahrend in die Stichstraße zum See hin ab. Parkmöglichkeiten finden sich in der Nähe.

Bus und Bahn
Mit der Buslinie 40/41 fahren Sie bis zur Haltestelle "Süntelstraße" und gehen 500 Meter weiter an einem Supermarkt vorbei und dann rechts zum Badesee.

Ausstattung

  • Für die Badesicherheit sorgt der Betreiberverein. Eine DLRG-Station existiert nicht.
  • Toiletten
  • Kiosk
  • Grillpavillion
  • Spielplatz
  • Beachvolleyball
  • Bolzplatz für Fußballer
  • Tischtennis und Tischfußball

Öffnungszeiten

In den Sommermonaten ist die Rottkuhle täglich von 14 bis 18 Uhr geöffnet und in den Ferien schon ab 10 Uhr, aber nicht an Schlechtwettertagen.

Mehr zur Rottkuhle

Liste und Karte

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 3. Mai 2019; 23:30 Uhr