8.500 Werder-Fans im Weser-Stadion: Polizei und Ordnungsamt zufrieden

  • Polizei: Die meisten Fans hielten sich an Corona-Regeln
  • Viele Ordnungskräfte waren rund um das Weser-Stadion im Einsatz
  • Wenn es doch zu Verstößen kam, waren die Betroffenen einsichtig
Video vom 19. September 2020
Werder Bremen begeht das erste Heimspiel der Saison mit 8.500 Zuschauern im Weserstadion
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Polizei und Ordnungsamt haben sich nach Werders Bundesligaspiel gegen Hertha BSC Berlin im Weser-Stadion zufrieden mit dem Verhalten der Fans gezeigt. Zu Werders erstem Saisonspiel waren 8.500 Fans zugelassen. Diese haben sich offenbar zum größten Teil an die bestehenden Corona-Regeln gehalten.

So sagte der Leiter des Ordnungsamtes, Uwe Papencord, nach dem Spiel: "Wir waren heute mit vielen Ordnungskräften im Einsatz, um auf die Einhaltung der Coronaverordnung und Hygienevorschriften zu achten. Vereinzelt haben wir Verstöße registriert. Auf Ansprache verhielten sich die Angesprochenen jedoch einsichtig und kooperativ."

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 19. September 2020, 19:30 Uhr