Darum können Bremer Autofahrer ihren Parkschein nicht per SMS bezahlen

  • In Delmenhorst und Osnabrück können Parkgebühren per Handy gezahlt werden
  • In Bremen gibt es laut Verkehrsbehörde keine Pläne fürs "Handyparken"
  • Bremer ADAC kritisiert mangelnde Digitalisierung in diesem Bereich
Detailaufnahme eines Parkscheinautomaten in Bremen.
In Bremen werden Parkscheine auch künftig kaum mit dem Handy zu bezahlen sein – in Bremerhaven könnte diese Erleichterung für Autofahrer allerdings bereits dieses Jahr kommen.

Beim Parken nie wieder in der Tasche nach Kleingeld kramen oder den Kassenautomaten suchen – Autofahrer in einigen Städten wie Delmenhorst oder Osnabrück müssen das nicht mehr. Dort gibt es das sogenannte "Handyparken". Dabei ist es möglich, die Parkgebühr per Telefon entweder über eine App oder per SMS zu bezahlen. In Bremen geht das aktuell nicht. Zumindest nicht auf den Parkflächen am Straßenrand. In den Parkhäusern der Brepark dagegen kann bereits per SMS bezahlt werden.

Aktuell wird sich daran wohl auch so schnell nichts ändern. Die Bremer Verkehrsbehörde findet zwar, dass man über das "Handyparken " nachdenken könne. Jedoch müsse eine Kosten-Nutzen-Rechnung gemacht werden. Schließlich würde es einiges kosten, alle Parkuhren und Automaten in der Stadt umzurüsten. Laut Behörde gibt es andere Themen, die Vorrang vor neuen Parkautomaten hätten.

ADAC: Bremen nicht kundenfreundlich

Der Bremer ADAC jedoch findet, dass Bremen in der Digitalisierung für Autofahrer sehr hinter anderen Städten herhinkt. Das sei nicht kundenfreundlich. "Überall in Deutschland funktioniert das, aber hier bei uns dauert es mal wieder", sagt ADAC-Sprecher Nils Linge gegenüber buten un binnen.

In Bremerhaven ist das Bezahlen der Parkgebühren mit dem Handy zwar aktuell nicht möglich, aber dort gibt es bereits Pläne, um diese Erleichterung für Autofahrer einzuführen. Wenn der Magistrat sich einverstanden erklärt, könnte es dort noch in diesem Jahr möglich seien, per SMS die Parkgebühren zu bezahlen.

In Delmenhorst seien die Erfahrungen mit dem Handyparken durchweg positiv, teilte ein Sprecher der Stadt mit. Die Zahlen würden langsam aber stetig steigen und derzeitig würden etwa 6,5 Prozent aller Parkscheine mit dem Handy gelöst.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Bremen Vier läuft, 17. Juli 2019, 16:15 Uhr