Fragen & Antworten

Nach heftigem Gewitter über Land Bremen: Wetter beruhigt sich

9.000 Blitze in vier Stunden: Das ist die Bilanz für das Gewitter zwischen Bremen und Cuxhaven. Warum das Gröbste an Bremen vorbeizog, erklärt ein Meteorologe.

Wie stark hat das Gewitter Bremen und Bremerhaven getroffen?
Heftige Gewitter und Starkregen zogen am späten Mittwochabend über Bremen und Bremerhaven. In Bremen wurden Regenmengen zwischen fünf und 20 Litern pro Quadratmeter gemessen, in Bremerhaven waren es mit fünf bis acht Litern pro Quadratmeter weniger, teilt Christian Schubert, Meteorologe bei der Meteo Group mit. "Das war ein Starkregen, aber im Unwetterbereich liegen wir damit noch nicht", sagt Schubert. Von einem Unwetter sei dann auszugehen, wenn große Regenmengen in kurzer Zeit niedergehen, es schwere Sturmböen, besonders viele Blitze und große Hagelkörner gibt. Zwar gab es am Mittwochnachmittag eine orkanartige Böe mit einer Geschwindigkeit von 106 Kilometern pro Stunde über Bremerhaven, berichtet Schubert. "Im Großraum Bremen bis zur Küste bei Cuxhaven kamen wir innerhalb von vier Stunden auf 9.000 Blitze. Das ist eine ganze Menge, aber insgesamt war es ein normales Sommergewitter", folgert der Meteorologe.
Welche Orte in der Region waren am stärksten betroffen?
Am meisten Niederschlag wurde nach Information der Meteo Group in Rastede gemessen: 28 Liter pro Quadratmeter und Stunde fielen dort am Nachmittag. Auch auf einem Streifen von Bremervörde bis Schwanewede lagen die Regenmengen bei bis zu 28 Litern pro Quadratmeter. "Gewitter können lokal sehr unterschiedlich ausfallen. Manchmal ziehen ganze Gewitterfronten auf, sodass es in einem ganzen Landstrich zu Gewittern kommt. Am Mittwoch waren es aber einzelne Gewitterzellen", erklärt Schubert. Daher bleiben Bremen und Bremerhaven diesmal von stärkeren Auswirkungen verschont.
Gibt es heute und in den nächsten Tagen erneute Gewitter?
Laut Meteorologe Schubert kommt es heute in Bremen und Bremerhaven zu Schauern. "Es kann auch mal ein Gewitter geben oder kräftiger regnen." Am Freitag erwartet er keine größeren Regenmengen mehr, mit Schauern ist aber weiterhin zu rechnen. Außerdem bleibt es nach der Hitze vom Mittwoch kühler: In Bremerhaven werden am Freitag um 18 Grad, in Bremen um 20 Grad erwartet. Wärmer wird es voraussichtlich am Sonntag mit bis zu 24 Grad in Bremerhaven und 26 Grad in Bremen.

Unwetter zieht über Bremen

Gewitter zieht über Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 20. Juni 2019, 8 Uhr