Brand in Bremen: Feuerwehr rettet 5 Menschen von Balkonen

  • Das Feuer war in der Küche einer Wohnung ausgebrochen
  • Die Menschen hatten sich auf Balkone gerettet
  • Alle Bewohner blieben unverletzt
Auf einem Warnschild steht die Aufschrift "Feuerwehr".
Die Feuerwehr rettete fünf Bewohner, die sich auf Balkone gerettet hatten. Bild: Imago | imago images / onw-images

Am Dienstagabend hat es in einem Wohnhaus an der Stader Straße im Bremer Stadtteil Östliche Vorstadt gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilte, mussten fünf Bewohner wegen starker Rauchentwicklung von Balkonen des dreistöckigen Gebäudes gerettet werden. Sie blieben unverletzt. Den Angaben zufolge war der Brand in der Küche einer der Wohnungen ausgebrochen. Über die genaue Brandursache gab es zunächst keine Angaben. Insgesamt waren 44 Einsatzkräfte mit 14 Fahrzeugen an den Löscharbeiten beteiligt. Der entstandene Schaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 13. August 2019, 22 Uhr