Dachstuhlbrand des DHL-Zentrums in Bremen gelöscht

  • Schwelbrand im Dach sorgte für starke Rauchentwicklung
  • Halle wurde schnell evakuiert
  • Pakete werden aber wie gewohnt ausgeliefert
Feuerwehreinsatz bei der DHL-Zentrale im GVZ in Bremen
Laut Feuerwehr Bremen ist der Schaden relativ klein geblieben.

Ein Schwelbrand im Dach des DHL-Zentrums im Bremer Güterverkehrszentrum (GVZ) hat für eine starke Rauchentwicklung gesorgt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort und konnte das Feuer schnell löschen.

Wir haben von einem Mitarbeiter der Firma DHL die Mitteilung bekommen, dass in einer Lagerhalle, die eine Fläche von 100 mal 30 Metern hat, eine starke Verrauchung herrscht.

Michael Richartz
Michael Richartz, Feuerwehr Bremen

Die Mitarbeiter seien sofort nach draußen gebracht worden, sagte Michael Richartz, Sprecher Feuerwehr Bremen. "Es stellte sich dann im Laufe des Einsatzes heraus, dass es Dachdeckerarbeiten gegeben hatte." Letztendlich habe nur Isoliermaterial auf einer Fläche von etwa einem Quadratmeter gebrannt. "Der Schaden ist relativ klein geblieben, wir haben es relativ schnell gefunden", sagte Richartz.

Mit den Paketen dürfte laut Richartz nichts passiert sein, da sich alles im Dachbereich abgespielt habe: "Wenn es ganz schlecht läuft, riecht es ein bisschen verbrannt."

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 17. September 2019, 17 Uhr