Auto brennt auf der A1 bei Hollenstedt komplett aus

  • Auto einer 55-Jährigen gerät auf der A1 bei Hollenstedt in Brand
  • Laut Polizei soll der Mini Cooper wegen eines technischen Defekts gebrannt haben
  • Fahrerin und Beifahrerin können sich und ihren Hund rechtzeitig in Sicherheit bringen
Ein Auto brennt licherloh auf der A1.
Ein Mini Cooper brannte licherloh auf der A1. Bild: Polizei Rotenburg

Am Sonntagnachmittag geriet der Mini Cooper einer 55-jährigen Frau aus Scheeßel auf der A1 Richtung Bremen nahe der Ausfahrt Hollenstedt in Brand. Die Ursache war nach Angaben der Polizei ein technischer Defekt. Die Fahrerin konnte das Auto noch rechtzeitig auf dem Standstreifen der Autobahn abstellen. Bevor der Wagen komplett in Flammen stand, rettete die Frau und die Beifahrerin ihren Hund, sowie persönliche Gegenstände aus dem Fahrzeug. Für die Löscharbeiten musste die Autobahn zeitweise voll gesperrt werden.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 13. Oktober 2019, 23:30 Uhr