19-Jähriger rettet sich in Achim mit Sprung aus brennender Wohnung

  • Feuer bricht im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses aus
  • 19-Jähriger von Flammen eingeschlossen
  • Junger Mann springt auf Balkon im ersten Stock
Die Front eines Feuerwehrautos mit Blaulicht.
Mehr als 50 Feuerwehrleute brachten den Brand unter Kontrolle. Bild: Imago | Snapshot

Mit einem Sprung auf einen Balkon im Stockwerk unter ihm hat sich ein 19-Jähriger in Achim-Baden aus seiner brennenden Wohnung gerettet. Wie die Polizei mitteilte, musste er schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Brand war demnach in der Nacht zu Samstag aus noch ungeklärten Gründen in der Wohnung des jungen Mannes im zweiten Stock ausgebrochen. Nachdem er ihn bemerkt hatte, warnte er erst Nachbarn und kehrte dann in seine brennende Wohnung zurück. Dort wurde er von den Flammen eingeschlossen, was ihn zum Sprung auf den Balkon im ersten Stock zwang.

Mehr als 50 Feuerwehrleute brachten den Brand schließlich unter Kontrolle. Weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden nicht verletzt. Die Wohnung des 19-Jährigen sowie eine weitere sind laut Polizei vorerst nicht bewohnbar. Der Schaden soll etwa 80.000 Euro betragen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag,18. Januar 2019, 23:30 Uhr