Drinnen oder Draußen? Wie lockern Länder das Versammlungsverbot?

In der Coronakrise lockern viele Bundesländer ihre Versammlungsverbote. Der Bremer Senat will darüber am kommenden Dienstag entscheiden. Doch wie groß ist eine Ansammlung?

Menschen sitzten draußen an Tischen im Bremer Viertel. (Archivbild)
So eng dürfen Bremerinnen und Bremer nicht zusammensitzen. (Archivbild) Bild: DPA | Bildagentur-online/Schoening

Bis zu welcher Personenzahl sind Ansammlungen coronasicher? Das beurteilen die Bundesländer sehr unterschiedlich. Bis zu 50 Menschen dürfen sich bald wieder in Schleswig-Holstein treffen. Bis zu 150 in Mecklenburg-Vorpommern. Berlin, Hessen und Nordrhein-Westfalen liegen mit 100 Personen genau in der Mitte.

Drinnen oder Draußen?

Allerdings unterscheiden einige Bundesländer zwischen Drinnen und Draußen. Maximal 50 Menschen gleichzeitig will Berlin in Räumen erlauben, Mecklenburg-Vorpommern dagegen 75. Ausnahmen gibt es darüber hinaus in vielen Bundesländern für religiöse Veranstaltungen, sowie Taufen und Bestattungen. Niedersachsen lässt Versammlungen gemäß seinem Stufenplan erst Anfang Juni wieder zu. Der Bremer Senat entscheidet über das Thema am kommenden Dienstag.

Mitschnitt der PK zu Corona-Lockerungen nach Bund-Länderkonferenz

Video vom 6. Mai 2020
Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte spricht im Bremer Rathaus.
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 8. Mai 2020, 11 Uhr