Ventilatoren ausverkauft – so gibt's trotzdem Abkühlung

  • In Bremen und umzu gibt es nahezu keine Ventilatoren mehr
  • Kunden zahlen bis zu 500 Euro für ein Gerät
  • Fußbad und Sprühnebel kühlen auch ohne künstlichen Wind
Eine Frau steht vor einem Ventilator.
Wer noch einen ergattert hat, kann sich freuen – in Bremen und umzu sind Ventilatoren Mangelware. Bild: Imago | Westend61

Heiß, heißer, Bremen – die Hitzewelle rollt ungebremst über Norddeutschland. Glücklich kann sich schätzen, wer eine Klimaanlage oder zumindest einen Ventilator zur Verfügung hat. Letztere sind in Bremen und umzu knappes Gut: Eine Nachfrage bei diversen Elektronik-, Bau- und Sonderpostenmärkten hat ergeben, dass Ventilatoren nahezu überall ausverkauft sind. "Alles, was Wind und kalt macht, ist restlos weg", sagte ein Verkäufer.

Auf einem Schild steht Ventilatoren jeglicher Art sind leider ausverkauft.
Solche Hinweise gibt es in Bremen momentan häufiger zu lesen.

Selbst die kleinsten, teuersten Ventilatoren werden den Händlern quasi aus den Händen gerissen, sagt Fachhändler Günther Brunhorn. Momentan wolle jeder zweite einen Ventilator haben. Lediglich Standventilatoren seien noch zu haben, die meisten würden allerdings kleinere Modelle für den Tisch haben wollen. Im Zweifelsfall wird es dann aber doch der große.

Hauptsache, es bläst 'n büschen Wind. Für bis zu 500 Euro kaufen die Leute Ventilatoren!

Günther Brunhorn, Elektro-Fachhändler

Tipps gegen Hitze

Wer keinen Ventilator bekommen hat, kann sich mit einfachen Tricks etwas Abkühlung verschaffen. Eine kleine Plastikwanne mit Wasser füllen – kühles, nicht eiskaltes – und die Füße reinstellen. Klappt zu Hause und unter dem Büroschreibtisch. Beim Händewaschen ruhig etwas länger kühles Wasser über die Innenseiten der Handgelenke laufen lassen, das ist gut für den Kreislauf.

Auch die Verdunstungskälte kann man sich zunutze machen. Eine kleine Sprühflasche mit kühlem Wasser füllen und nach Bedarf die Haut damit benetzen. Wenn das Wasser auf der Haut verdunstet, hat das einen kühlenden Effekt. Richtig erfrischend ist es, wenn man das Wasser Richtung Ventilator sprüht und sich den Sprühnebel ins Gesicht pusten lässt – funktioniert aber auch ohne Ventilator.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier beginnt, 21. Juli 2018, 8:40 Uhr