Lkw verliert 55 Kisten Bier auf der Autobahn bei Stuhr

  • Fahrer war wohl zu schnell unterwegs
  • Bei hoher Geschwindigkeit stieß der Lkw gegen Leitplanke
  • Durch Zusammenstoß fielen die Kisten herunter
Kaputte Bierflaschen und Kisten liegen auf einer Straße.
55 Kisten Bier hat ein Lkw verloren. Bild: Polizei Delmenhorst

Im Autobahndreieck Stuhr hat ein Sattelzug 55 Kisten Bier verloren. Laut der Polizei Delmenhorst fuhr der 53-jährige Fahrer am Dienstagabend zu schnell und geriet in einer Kurve von der Fahrbahn ab. Dann stieß er mit der Leitplanke zusammen. Dabei fielen die Kisten von der Ladefläche auf die Fahrbahn.

Der Fahrer fuhr zunächst weiter, konnte dann aber von der Polizei gestellt werden. Wegen der Aufräumarbeiten war der Autobahnzubringer von der A1 auf die A28 für etwa eine Stunde gesperrt. Der Verkehr war aber nicht behindert. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 2.000 Euro. Gegen den Fahrer wird nun wegen Unfallflucht und mangelnder Sicherung der Ladung ermittelt.

Weitere Themen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 7. April 2021, 23:30 Uhr