So feiert Bremen den Geburtstag seiner Stadtmusikanten

Am 3. Juli jährt sich die Veröffentlichung des weltberühmten Märchens. In Bremen wird der Anlass groß gefeiert: mit Flashmob, Konzerten – und Kakophonie.

Eine Statue von Esel, Hund, Katze und Hahn. Sie stellt die Bremer Stadtmusikanten dar.
Am 3. Juli 1819 veröffentlichten die Gebrüder Grimm das Märchen der Stadtmusikanten. Bild: Imago | Panthermedia

Sie altern, wirken aber nicht alt: Esel, Hund, Hahn und Katze aus dem Märchen der Gebrüder Grimm sind seit 200 Jahren Teil der Weltliteratur. "Die Bremer Stadtmusikanten" erschien am 3. Juli 1819. Bremen feiert den Geburtstag seiner berühmtesten Tiere mit einer Reihe von Konzerten und Veranstaltungen.

Hier finden Sie eine Übersicht der Events in der Geburtstagswoche vom 3. bis 7. Juli:

1 Das Fensterkonzert

Der Auftakt ist am Mittwoch, 3. Juli, auf dem Domshof: Um 13:30 Uhr beginnt mit dem letzten Glockenschlag des Doms die Eröffnungsveranstaltung. Musiker der Bremer Philharmoniker werden aus den Fenstern der umliegenden Häuser für das Publikum spielen. "Schwere, kräftige Paukenschläge" zum Auftakt verspricht das Orchester. Zum Programm gehören Stücke wie Händels Feuerwerksmusik und die Ouvertüre der "Carmen". Das Konzert dauert etwa 30 Minuten, im Anschluss gibt es Getränke und Süßigkeiten.

2 Das Musikfestival

Weiter geht es mit einem Straßenmusikfestival. Um 15 Uhr startet am 3. Juli die "Stadtmusik". Bis zum 6. Juli spielen Bands und Straßenmusiker nachmittags täglich an verschiedenen Orten in der Innenstadt. Die Musikrichtungen variieren und schließen internationale Genres wie Balkan-Blues, Flamenco und kurdisch-arabische Musik mit ein. Zwischen Ansgarikirchhof und Dom sollen fünf kleine Bühnen aufgebaut werden.

3 Der Flashmob

Hier ist Mitmachen ausdrücklich erwünscht: Am Samstag, 6. Juli, startet um 16 Uhr ein Flashmob mit Musikern und Zuschauern auf dem Grasmarkt zwischen Rathaus und Dom. Schlagwerker der Bremer Philharmoniker machen den Auftakt. Auch Passanten können mitspielen, die Instrumente bekommen sie vor Ort. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Zug setzt sich gegen 16:30 Uhr in Bewegung und schreitet in Richtung Kunsthalle voran. Blechbläser und Tanzgruppen stoßen dazu. Über den Osterdeich bewegt sich der Flashmob bis zum Ende des Breminale-Geländes an der Sielwallfähre. Hier wartet eine "Räuberhütte" mit Theaterdarstellern auf den Stadtmusikanten-Umzug.

4 Die Massenkakophonie

Um 17:30 Uhr wird das große Finale veranstaltet: eine Massenkakophonie, um die Räuber zu verscheuchen. Damit ist die Inszenierung des Märchens der Brüder Grimm abgeschlossen.

Parallel zur Geburtstagswoche findet in Bremen die Breminale statt. Auch auf dem Kulturfestival werden Veranstaltungen zum Thema Stadtmusikanten organisiert. Am 7. Juli wird auf der Bremen-Zwei-Bühne mit dem "Stadtmusik Special" weitergefeiert.

Stadtmusikantensommer wichtiger Tourismus-Magnet

Bremen hat gute Gründe, seine Maskottchen groß zu feiern. Denn die Stadtmusikanten genießen in diesem Jahr nicht nur in Bremen Aufmerksamkeit, teilt die Wirtschaftsförderung Bremen mit. Medien aus Skandinavien und China hätten bereits darüber berichtet. Mit dem Stadtmusikantensommer zahle man auf die Marke Bremen ein, so der Geschäftsführer Peter Siemering.

Die Abbildung einer Briefmarke, auf der die Bremer Stadtmusikanten zu sehen sind.

Mehr zum Thema:

Autorin

  • Serena Bilanceri

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 19. Juni 2019, 18:00 Uhr