Fragen & Antworten

Corona-Sommer: Was wird aus den Kinder-Ferienangeboten in Bremerhaven?

Im Sommer gibt es in Bremerhaven traditionell die "Tage im Grünen" mit hunderten Kindern – doch diesmal ist alles anders. So soll es trotz Pandemie ein Ferienprogramm geben.

Ein Mädchen auf einem Spielplatz hängt an einer Seilbahn.
Das Sommerprogramm für Kinder und Jugendliche sieht aufgrund von Corona in diesem Jahr anders aus. Trotzdem ist für Freizeitangebote gesorgt. Bild: Imago | PhotoAlto

Ferienfreizeit, Stadtranderholung, Abenteuercamp – viele Kinder hatten sich drauf gefreut, doch dann kam Corona. Nun müssen Sommerfreizeiten ausfallen. Alleine an den "Tagen im Grünen" nahmen zuletzt über 800 Kinder teil. Das Programm mit seinen Busfahrten ins Camp nach Drangstedt ist über die Jahre bei 6- bis 12-Jährigen zu einer festen Größe geworden. Nun wird an Alternativen gebastelt.

Gibt es trotz Absage der "Tage im Grünen" einen Plan B?
Ja, Ersatzkonzepte für die so genannte Stadtranderholung sind in Arbeit. Unterkriegen lassen wollen sich die Organisatoren der evangelischen Jugend Bremerhaven und Landkreis Cuxhaven nicht. So wird trotz Corona ein buntes Ferienprogramm angeboten, allerdings in wesentlich kleineren Gruppen von zehn bis 20 Kindern. Am Haus der Jugend in Geestemünde soll es eine Sommerlager-Zeit vom 27. Juli bis 8. August geben. Dort sind Aktionen wie eine Olympiade, Kreativ-Angeboten oder Shows geplant. Natürlich wird auch gesungen. Außerdem soll es Tagesausflüge mit Rad, Bahn oder Bus geben. Ebenfalls in verkleinertem Umfang.
Wie sieht es mit den Corona-Regeln aus?
Für das Programm im Haus der Jugend gelten Abstandsregeln, ein eigens entworfenes Konzept für das Sommerlager und das Hygiene-Konzept des Hauses. Es wurde vom Bremerhavener Magistrat vorgeschlagen und für den Ort angepasst. Neben den generell gültigen Vorgaben werden alle Teilnehmer laut Konzept vorübergehend mit ihren Kontakten vermerkt. Mit dabei sind außerdem über 50 freiwillige Betreuer.
Was ist in Bremerhaven sonst geplant?
Auch städtische Einrichtungen, Jugendverbände und die Jugendhilfe in Bremerhaven haben trotz Corona Ferienangebote im Programm. Teilnehmende Kinder und Jugendliche werden hier von pädagogischen Fachkräften oder geschulten Ehrenamtlichen betreut. Unter den Angeboten ist etwa der Spielpark Leherheide, der während der gesamten Ferien wochentags geöffnet hat. Vom 6. bis 26. August veranstaltet das Familienzentrum Georgstraße in Geestemünde wochentags Spiel- und Spaßaktionen im Bürgerpark. Ebenfalls werden der Stadtjugendring und die Falken ein Programm gestalten. Einige Programme sind noch in der Vorbereitung, aktuelle Informationen finden sich auf den Internetseiten der Stadt.

Urlaub zu Hause in Bremen: Kinder testen Ferienprogramme

Video vom 3. Juli 2020
Ein junges Mädchen hält einen selbstgebauten Bogen mit Pfeil in der Hand.
Bild: Radio Bremen

Autor

  • Joschka Schmitt

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Bremen Vier läuft, 3. Juli 2020, 10:45 Uhr