Hier zeigen heute Spezialkräfte der Polizei ihre Fähigkeiten

  • 20 Polizei-Teams aus Deutschland und Österreich messen ihre Kräfte
  • Hubschrauber werden über der Stadt kreisen
  • Zuschauen ist am Europahafen und am Werdersee möglich
Polizisten einer BFE-Einheit erklimmen eine Mauer.

Die Veranstaltung trägt einen sperrigen Namen: "Vergleichsübung der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheiten/-hundertschaften". Dahinter verbirgt sich ein Wettbewerb unter Mannschaften der Beweis- und Festnahmeeinheiten (BFE) der Polizei, der alle zwei Jahre organisiert wird. Austragungsort ist jeweils das Bundesland oder die Stadt, deren Mannschaft beim letzten Mal gewonnen hat. Da die Bremer Polizisten 2017 den Wettkampf für sich entscheiden konnten, messen die Spezialkräfte-Teams der Polizei dieses Jahr im kleinsten Bundesland ihre Kräfte.

Bereits gestern zeigten die Teilnehmer in Bremerhaven ihre Fähigkeiten. Heute sind sie in Bremen. In der Nähe des Weserstadions dürfte es am Nachmittag etwas lauter werden: Dort werden eine Zeit lang Hubschrauber kreisen. Die Anwohner seien informiert worden, sagt die Behörde. Auch in der Nähe des Europahafens wird heute ein Hubschrauber fliegen.

Beobachter dürfen bei der Marina im Europahafen den ganzen Tag bis 16:30 Uhr den Mannschaften beim Lösen einer Aufgabe zusehen. Und ab 18 Uhr kann man vom Ufer am Werdersee die Abschlussübungen beobachten.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 19. Juni 2019, 19:30 Uhr