Landwirte beklagen Ernteausfälle von rund 2,5 Millionen Euro

  • Landwirte in Bremen ernten bis zu 40 Prozent weniger
  • Das ergab eine Befragung durch das Umweltressort
  • Die anderen norddeutschen Bundesländer haben ähnliche Ausfälle
Einige Pferde an einem Strohballen

Die 145 Bremer Landwirte haben in diesem Jahr wegen der Dürre 30 bis 40 Prozent weniger geerntet als in einem normalen Jahr. Das erfuhr buten un binnen vom zuständigen Bremer Umweltressort. Die Behörde hatte die Landwirte nach ihren Erträgen befragt. Deren Angaben zufolge gab es Einnahmeverluste von rund 2,5 Millionen Euro. Ähnliche Ausfälle gab es auch in den anderen norddeutschen Bundesländern.

Auf Einladung der Bremer CDU-Fraktion kommt am Mittwoch Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner nach Bremen. Auf einer Diskussionsveranstaltung wird sie über die Landwirtschaft im Wandel sprechen. Auch die aktuellen Ernteausfälle der Landwirte werden dabei sicher Thema sein.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 14. August 2018, 19:30 Uhr