Infografik

Zahlen und Fakten zur Ausbreitung des Coronavirus im Land Bremen

Wie viele bestätigte Corona-Fälle gibt es in Bremen und Bremerhaven? Wie viele Menschen sind genesen und wie viele geimpft? Hier gibt es die aktuellen Zahlen.

Mit Zahlen versuchen wir Journalistinnen und Journalisten das Infektionsgeschehen in der Corona-Krise zu beschreiben. Für die Politik sind die Werte wichtig, weil sie davon abhängig macht, welche Maßnahmen getroffen werden.

Fälle von nachgewiesenen Coronavirus-Infizierten

Flagge_Bremen_Kreis
  • +119

  • Konstant
  • Bremen

    127,0

    Bremerhaven

    150,5
  • Bremen

    17,6% (100.049)

    Bremerhaven

    19,5% (22.189)
    • 1.589
    • 20.352
    • 421
    • 22.362
Flagge_Niedersachsen_Kreis
  • +1.600

  • Konstant
  • Niedersachsen

    106,4
  • Niedersachsen

    14,7% (1.175.972)
    • 18.813
    • 187.409
    • 5.017
    • 211.239
  • +17.855

  • Konstant
  • Deutschland

    129,2
  • Deutschland

    15,2% (12.670.288)
    • 248.715
    • 2.671.200 d)
    • 78.353
    • 2.998.268

Quelle: Gesundheitsbehörden der Bundesländer.

  • Bremen: Bremen (Stand: 11.04. 16:00 Uhr)
  • Niedersachsen: Niedersachsen (Stand: 11.04. 09:00 Uhr)
  • Deutschland: Deutschland (Stand: 11.04. 00:00 Uhr).

Hinweise: a) Tägliche Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag b) Entwicklung der Fallzahlen der vergangenen sieben Tage im Vergleich zur Woche davor. c) Bestätigte Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner (7-Tage-Inzidenz). = Inzidenzwert letzte 14 Tage. Ab einem Schwellenwert von unter 100 auf Bundesländerebene sind Lockerungen möglich. d) Hochrechnung des RKI. e) Prozentangabe gemessen an der Gesamtbevölkerung. Geimpfte mit einer Impfung oder vollem Impfschutz.

Je nach Entwicklung der Epidemie rücken andere Kennzahlen in den Mittelpunkt. Zu Beginn war es die absolute Zahl der Neuinfektionen, später die Verdopplungszeit (siehe unten). Virologen, Empidemiologen oder Politiker sprechen öfter auch von der Reproduktionszahl. Sie beschreibt, wie viele andere Menschen ein infizierter Menschen durchschnittlich ansteckt. Bei SARS-CoV-2 steckt ein Infizierter bis zu drei weitere Menschen an. Liegt die Zahl bei 1, steigt die Zahl der Infizierten nicht mehr weiter an, bleibt aber konstant. Erst wenn die Zahl kleiner als 1 wird, ebbt die Epidemie ab.

In unserer Startgrafik zeigen wir die Zahl der Neuinfektionen gegenüber dem Vortag. Wichtig ist, dass diese Zahlen nicht das aktuelle Infektionsgeschehen abbilden, sondern ein Blick in die Vergangenheit sind. Dies liegt an der Inkubationszeit und den Meldewegen. Die Infektionszahlen zeigen also Infektionsgeschehen von vor einer Woche bis zu zehn Tagen.

Mit dem Trend werfen wir einen Blick auf die vergangenen Woche (sieben Tage) und setzen diese ins Verhältnis zur Woche davor. Daraus können wir einen groben Trend ableiten. Gibt es eine Veränderung von plus zehn Prozent oder mehr, dann ist der Trend steigend. Sind es minus zehn oder mehr, dann fallen die Neuinfektionen. Liegt der Wert dazwischen, kennzeichnen wir dies mit einem waagerechten Pfeil, der eine konstante Entwicklung anzeigt.

Obergrenze und 7-Tage-Inzidenz

Ob Corona-Maßnahmen gelockert oder verschärft werden, hängt von der Entwicklung der neuen positiven Coronafälle innerhalb einer Woche ab. Kommunale oder landeseinheitliche Lockerungen sind vom Inzidenzwert abhängig. Wenn sich innerhalb von sieben Tagen zwischen 50 und 100 Person pro 100.000 Einwohner in den Bundesländern mit dem Virus anstecken, können die Länder lockern. Wird die Obergrenze von 100 mehrere Tage in Folge überschritten, werden die bereits gemachten Lockerungen zurückgenommen. Bleibt der Wert stabil unter 50, kann kommunal weiter gelockert werden.

Die Bereiche unter oder über 50 sind genauso umstritten wie die vorher gültige Grenze von 50 beziehungsweise 35. Kritiker nennen diese Werte willkürlich.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Impfsituation im Land Bremen

Die Gesundheitsbehörde informiert inzwischen regelmäßig über die Impfungen im Bundesland Bremen. Wir bilden die gesamte Zahl der Menschen in Bremen und Bremerhaven ab, die geimpft wurden. Diese Informationen sind in der Anfangsphase noch ein wenig unscharf, da Bremen auch medizinisches Personal und Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeheimen aus Niedersachsen impft. Laut Gesundheitsamt betrifft dies mehrere tausend Menschen. Da sie zu den Risikogruppen gehören, stehen diese Gruppen in der Impfreihenfolge weit oben werden zu Beginn geimpft. Dieser Effekt wird immer kleiner, je mehr Menschen eine Impfung bekommen.

So viele Menschen sind in Bremen und Bremerhaven geimpft

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Impfungen und Impfquote in Bremen, Niedersachsen und Deutschland

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Ziele der Impfung sind, Risikogruppen zu schützen und eine sogenannte Herdenimmunität zu erreichen. Damit soll die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt, im besten Fall verhindert werden. Wann eine Herdenimmunität erreicht ist, ist noch nicht ganz klar. Die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut geht davon aus, dass diese bei einer Impfquote von 60 bis 70 der Bevölkerung im Laufe des Jahres erreicht werden kann. Das Bundesgesundheitsministerium sprach von 55 bis 65 Prozent. Wichtig: Nicht alle Menschen können geimpft werden. Dazu gehören Personen mit bestimmten chronischen Erkrankungen und aktuell auch Kinder.

Tägliche Neuinfektionen im Land Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Entwicklung der Fallzahlen in Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Entwicklung der Fallzahlen in Bremerhaven

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die Lage in den Bremer Krankenhäusern

Wie entwickelt sich die Situation in den Krankenhäusern im Land Bremen? Wie viele Patienten werden im Krankenhaus wegen Covid-19 behandelt? Wie viele davon müssen beatmet werden?

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Coronavirus und die Verdopplungszeit

Die Verdopplungszeit gibt an, wie schnell sich die Corona-Epidemie in Deutschland oder den Bundesländern ausbreitet. Dieser Wert ist vor allem dann wichtig, wenn das Infektionsgeschehen exponentiell ist. Beim exponentiellen Wachstum geht die Kurve der Infektionszahlen steil nach oben. Dies war vor allem in den ersten Wochen der Epidemie der Fall. Verbreitet sich das Virus langsamer, ist die Verdopplungszeit weniger aussagekräftig.

Verdopplungszeit in Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Corona-Ambulanzen in Bremen und Bremerhaven

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 10. April 2021, 19:30 Uhr