Infografik

Erste Bremer Erzieher sollen in dieser Woche Corona-Impfung bekommen

  • Impfungen der Priorisierungsgruppe I vor Abschluss
  • Erste Termine für Kita-Beschäftigte werden verteilt
  • Mehr als 100.000 Bremerinnen und Bremer in Gruppe II
Eine Spritze wird mit dem Impfstoff von Astrazeneca gefüllt
Bild: DPA | Francesco Fotia

In Bremen starten in den kommenden Tagen die Impfungen der sogenannten Priorisierungsgruppe II, zu der seit Kurzem auch das Personal aus Bremer Kindertagesstätten und Schulen zählt. "Wir haben vom Impfzentrum bereits 9.000 Termincodes für Beschäftigte in Kitas erhalten, die heute und morgen verteilt werden", sagte Bremens Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD) laut einer Mitteilung. Bereits in dieser Woche könne mit den ersten Impfungen begonnen werden. "Eine erste Information an die Träger hat es bereits gegeben. Ab Mitte der nächsten Woche werden wir dann auch die Einladungen an die Beschäftigten in den Grundschulen und Förderzentren und ReBUZ vergeben können", sagte Bogedan.

Leider haben wir bislang nicht genügend Impfstoff erhalten, der für die Personengruppe ab 80 Jahren zugelassen ist. Hier werden die Impfungen noch ein wenig andauern.

Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Die Linke)

So viele Menschen sind in Bremen und Bremerhaven geimpft

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Dem Gesundheitsressort zufolge wurden im Land Bremen bislang insgesamt 31.309 Personen geimpft. 18.896 davon haben bereits eine zweite Impfung erhalten. Damit sind die Impfungen der Priorisierungsgruppe I noch nicht abgeschlossen. Das soll parallel zur Gruppe II geschehen. In der ersten Gruppe befinden sich unter anderem Bewohnerinnen und Bewohner sowie Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen sowie Teile der Beschäftigten in Kliniken, Arztpraxen und alle Personen über 80 Jahren. "Vor allem Personen zwischen 80 und 85 Jahren werden in den kommenden Wochen geimpft", heißt es aus dem Ressort.

Personen zwischen 80 und 85 Jahren werden in den kommenden zwei Wochen jahrgangsweise Impfeinladungen mit Biontech erhalten. Die verschiedenen Personengruppen der Prio II werden gleichzeitig mit AstraZeneca geimpft werden können.

Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Die Linke)

Die Priorisierungsgruppe II umfasst dem Gesundheitsressort zufolge allein in der Stadt Bremen deutlich mehr als 100.000 Personen. In den kommenden Tagen werden erste Einladungen versendet. Darunter befinden sich priorisierte niedergelassene Ärztinnen und Ärzte, priorisiertes Personal in Kliniken und Bewohnerinnen und Bewohner von Übergangswohnheimen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe, heißt es. In den kommenden Wochen sollen auch Menschen mit Vorerkrankungen benachrichtigt werden.

Steht Bremen vor der dritten Corona-Welle?

Video vom 22. Februar 2021
Der Epidemiologe Hajo Zeep im Interview bei buten un binnen.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 24. Februar 2021, 19:30 Uhr