Infografik

Etwa jeder dritte Bremer hat einen Migrationshintergrund

  • Damit liegt Bremen über dem Bundesschnitt
  • Deutschlandweit hat etwa jede vierte Person einen Migrationshintergrund
  • In Bremen haben 45 Prozent der Menschen mit Migrationshintergrund einen deutschen Pass
Belebter Straßenzug im Viertel in Bremen
2018 lebten in Bremen 5,4 Prozent mehr Menschen mit Migrationshintergrund als im Vorjahr. Bild: Imago | Winfried Rothermel

2018 lebten im Land Bremen 236.000 Menschen mit Migrationshintergrund. Das sind etwa 35 Prozent aller Bremer. Das geht aus dem Mikrozensus des Statistischen Bundesamts hervor. Damit liegt Bremen über dem Bundesschnitt. Deutschlandweit hat etwa jede vierte Person einen Migrationshintergrund. Im Vergleich zu 2017 lebten im vergangenen Jahr in Bremen 5,4 Prozent mehr Menschen mit Migrationshintergrund.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

In Bremen sind rund 55 Prozent der Menschen mit Migrationshintergrund Ausländer, etwa 45 Prozent haben einen deutschen Pass. Eine Person hat laut Statistik einen Migrationshintergrund, wenn sie selbst oder mindestens ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 21. August 2019, 23:30 Uhr.