Nach Brand: Folgen für Kinokomplex Kristallpalast noch nicht absehbar

  • Feuer war in einem Technikraum im Cinestar Kristallpalast ausgebrochen
  • Brand lief die Außenfassade hoch
  • Feuerwehr kontrolliert in der Nacht das Gebäude

Das rauchende Cinestar-Gebäude mit zwei Feuerwehrwagen davor.

Am Bremer Weserpark gab es am Montagnachmittag einen großen Feuerwehreinsatz. Der Brand war laut Feuerwehr gegen 15 Uhr in einem Technikraum hinter dem Kino ausgebrochen und weitete sich dann auf die Fassade aus. Die Einsatzkräfte bekamen ihn nach kurzer Zeit unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Das Gebäude wurde geräumt.

Am späten Nachmittag suchte die Feuerwehr hinter der Fassade noch nach Glutnestern. Am Abend beendete sie den Einsatz, bei dem sie zeitweise mit rund hundert Leuten vor Ort gewesen war. "Er ist insofern beendet, dass keine Einsatzkräfte mehr vor Ort sind", sagte Sprecher Michael Richartz am Abend. "Aber wir werden in regelmäßigen Abständen zum Kontrollieren hinfahren. Das wird uns die Nacht über beschäftigen."

Es hat im Inneren des Gebäudes gebrannt. Der Brand hat sich ausgebreitet über die Fassade und ist an der Außenfassade hochgelaufen bis zum Dach. Ein ganz immenser Schaden. Glücklicherweise waren alle Personen draußen. Es gab dort keine Verletzten.

Michael Richartz, Sprecher der Feuerwehr Bremen

Der Kinobetrieb wird in den nächsten Tagen wohl nicht wie gewohnt fortgeführt werden können, da es in den Kinosälen stark nach Rauch riecht. Es sei auch noch nicht absehbar, was der Brand generell für das Gebäude bedeute, so Richartz zu buten un binnen. Er rechne mit mehreren Hunderttausend Euro Schaden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Tweets von Augenzeugen hatten schon zu Beginn des Brandes dessen starke Rauchentwicklung gezeigt.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Aufgrund des Feuerwehreinsatzes war die Zufahrt zum Weserpark über die Hans-Bredow-Straße zeitweise komplett gesperrt. Straßenbahnen der Linie 1 fuhren wegen des Brands zwischenzeitlich nur bis zur Wendeschleife Osterholz-Tenever. Die Umleitung wurde inzwischen wieder aufgehoben.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 2. September 2019, 19:30 Uhr