Stadt warnt vor Blaualgen im Bremer Unisee

  • Unisee weist erhöhten pH-Wert auf
  • Baden bei Blaualgen kann gesundheitliche Auswirkungen haben
  • Andere Seen weisen keine auffälligen Werte auf
Blaualgen in einer Hand
Blaualgen färben das Wasser grünlich und scheiden teilweise auch Gifte aus. Sie können unter anderem die Haut reizen und allergische Reaktionen auslösen.

Im Bremer Stadtwaldsee, auch Unisee genannt, besteht zurzeit offenbar die Gefahr von Blaualgen. Das ergibt eine aktuelle Messung der Wasserqualität, die die Umweltbehörde regelmäßig in Bremer Gewässern vornimmt. Während alle anderen Bremer Seen jedoch normale Werte aufwiesen, habe man beim Unisee einen erhöhten pH-Wert festgestellt. Die Behörde empfiehlt daher, in dem See fürs Erste nicht schwimmen zu gehen. Der See war in den vergangenen Jahren wiederholt durch Blaualgen belastet gewesen.

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 18. Juli, 23:30 Uhr