Bauarbeiten auf der Autobahn 1 bei Stuhr beginnen

Autofahrer müssen von Dienstag an mit Staus rechnen. Die niedersächsische Straßenbau-Behörde will Beton, Schutzplanken und Fahrbahnmarkierungen zwischen Delmenhorst-Ost und Bremen/Brinkum erneuern.

Beide Richtungen sind betroffen. Dienstag beginnen die Vorarbeiten für das Projekt, das insgesamt rund 20 Millionen Euro kostet. Erst im Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. In der nächsten Woche werden die Arbeiten ausgeweitet, dann müssen nach Angaben der Behörde die Autofahrer ab Wildeshausen-Nord damit rechnen, aufgehalten zu werden.

Es ist der zweite Teil einer Grundsanierung. Nachdem im vergangenen Jahr die Autobahn in Richtung Osnabrück zwischen Brinkum und dem Dreieck Stuhr erneuert wurde, ist dieses Jahr die Gegenfahrbahn dran. Dadurch bleiben für den Verkehr von insgesamt sechs nur noch vier Spuren übrig, auf einer Länge von acht Kilometern. Das bedeutet: Stau und zähfließender Verkehr.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Nachmittag, 15. Januar 2018, 17 Uhr