Bremer zahlen ab sofort weniger Abwassergebühren

  • Pro Kubikmeter 28 Cent weniger als bisher
  • Stadt gibt Ersparnis an Verbraucher weiter
  • Zuletzt waren Gebühren im Vergleich relativ hoch
Wasser fließt in einen Abfluss
Bislang waren die Abwassergebühren in Bremen relativ hoch. Bild: DPA | Peter Byrne

Die Abwassergebühr in der Stadt Bremen sinkt ab sofort. Pro Kubikmeter sind nur noch 2,54 Euro fällig – 28 Cent weniger als bisher. Ein Vier-Personen Haushalt mit einem durchschnittlichen Wasserverbrauch kann dadurch nach den Berechnungen des Umweltressorts rund 50 Euro im Jahr sparen.

Grund für die niedrigeren Gebühren: Bremen zahlt jetzt weniger an den Entsorger Hansewasser, unter anderem weil die Zinsen gesunken sind. Alle drei Jahre überprüft die Stadt die Höhe des Entgelts. Zuletzt zahlten die Bremerinnen und Bremer im Vergleich zu anderen Großstädten relativ hohe Abwassergebühren.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 1. April 2020, 9 Uhr