Bremer Notruf-Zentrale hilft am Telefon bei Geburt eines Mädchens

Die Hand eines Erwachsenen greift nach der Hand eines Babys

Bremer Notruf-Zentrale hilft am Telefon bei Geburt eines Mädchens

Bild: DPA | Johan Ben Azzouz
  • Werdende Mutter wählt Notruf wegen starker Wehen
  • Kind kommt vor Eintreffen der Rettungskräfte zur Welt
  • Feuerwehrfrau begleitet Geburt live am Telefon

Per Telefon zur Geburtshelferin: Weil eine werdende Mutter in Bremen es nicht mehr rechtzeitig ins Krankenhaus schaffte, brachte sie am Freitag ihr Kind daheim zur Welt – mit telefonischer Unterstützung einer Feuerwehrfrau. "Es ging alles super schnell. Plötzlich war das Kind da", sagte Janina Renner, die den Notruf in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle entgegengenommen hatte.

Das war auch für mich am Telefon eine große Erleichterung und ein echtes Glücksgefühl.

Janina Renner, Einsatzsachbearbeiterin der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle

Angerufen hatte laut Feuerwehr eine junge Frau, die über starke Wehen klagte. Noch bevor die von Renner auf den Weg gebrachten Rettungskräfte eintrafen, kam die kleine Jannah zur Welt. Die Mutter wurde bei der Geburt durch ihre Mutter unterstützt. Die Notärztin wurde von der Polizei zum Geburtsort gebracht und versorgte das kleine Mädchen und ihre Mutter.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, 21. Januar 2022, 18:42 Uhr