Hospitalisierungsinzidenzen im Land Bremen sinken deutlich

Ein medizinischer Mitarbeiter führt einen Corona-Test durch.
In Bremen haben sich 198 weitere Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. In Bremerhaven zählt die Behörde 48 Neu-Infektionen. Bild: Imago | ITAR-TASS
  • Gesundheitsbehörde registriert im Land Bremen 246 neue Corona-Infektionen.
  • Hospitalisierungsinzidenz sinkt in Bremen auf 3,88 – in Bremerhaven auf 5,28
  • In Bremen ist ein weiterer Mensch in Zusammenhang mit Corona gestorben

Im Land Bremen sind am Freitag 246 weitere Corona-Fälle gemeldet worden. 198 Neu-Infektionen entfallen auf die Stadt Bremen, 48 auf Bremerhaven, wie die Gesundheitsbehörde mitteilte. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt in Bremen somit weiter und zwar von 197,2 auf 193.8. In Bremerhaven steigt der Wert hingegen auf 243,9. Am Vortag lag die Inzidenz noch bei 237,8. Zudem ist ein weiterer Mensch in der Stadt Bremen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus gestorben.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

In Bremen und Bremerhaven gilt weiterhin die Warnstufe 2

In der Stadt Bremen sinkt die Hospitalisierungsinzidenz deutlich von 4,77 auf nun 3,88. Auch in Bremerhaven fällt der Wert und befindet sich inzwischen bei 5,28. Am Donnerstag lag die Hospitalisierungsinzidenz noch bei 8,81. Sowohl in der Stadt Bremen als auch in Bremerhaven gilt weiterhin die Warnstufe 2.

Aktuell werden im Land Bremen 80 Menschen, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, in Krankenhäusern behandelt. 61 in der Stadt Bremen, 19 in Bremerhaven. In Bremen befinden sich 21 Patienten auf der Intensivstation, 16 von ihnen werden beatmet. In Bremerhaven liegen neun Patienten auf Intensivstationen. Sieben von ihnen müssen künstlich beatmet werden.

Bremens Bürgermeister Bovenschulte verteidigt schärfere Corona-Regeln

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 3. Dezember 2021, 19:30 Uhr