Konzert

Fredda

Festival "Women in emotion"

Fredda vor einem großen Baum
Fredda, das ist die Sängerin, Gitarristin und Song-Autorin Frédérique Dastrevigne. Bild: Musicas | Julien Bourgeois

Die französische Musikerin Fredda hält mit ihrer Stimme und einzigartigen Klangfarbe die französische Chanson-Szene lebendig.

Die französische Sängerin, Gitarristin und Song-Autorin Fredda, im Privatleben Frédérique Dastrevigne, hat bis jetzt fünf Alben veröffentlicht. Begonnen hat sie ihre Karriere als Backgroundsängerin und Duett-Partnerin von Pascal Parisot. Die in den Vogesen geborene und seit langer Zeit in Paris lebende Musikerin hat ihre aktuelle CD "Land" in Tucson/Arizona produziert und sich dort von den Klängen der Wüste anregen lassen.

Durch ihre poetischen Texte und ihr unvergleichliches Timbre baut Fredda zu ihren Hörern eine direkte und intime Nähe auf. Beim Schreiben lässt sie sich von der japanischen Gedichtform Haiku inspirieren. Mittlerweile ist sie eine wichtige Künstlerin in der französischen Musikszene.

Im Rahmen einer kurzen Deutschland-Tournee wird Fredda mit ihrem Quartett, dem noch Stephane Louvain, E-Gitarre, Nicolas Desse, Bass, und Alex Viudes, Schlagzeug, angehören, ihre ganz persönliche Version des zeitgenössischen Chansons vorstellen.

Das Konzert wird von der Music Hall, Worpswede und Bremen Zwei präsentiert.

Sendetermin: Live-Übertragung von 20 bis 21 Uhr | Bremen Zwei, Sounds

Dieses Thema im Programm: auf Bremen Zwei, Live-Übertragung, 9. März 2018, 20:05 Uhr