Konzert

Sweet Alibi

Sweet Alibi
Sweet Alibi sind Michelle Anderson, Jess Ray Ayre und Amber Quesnel. Bild: Starkult | Jen Quires

Die ersten Konzerte 2018 aus der Reihe "Sparkasse in concert" starten im Bremer Kito. Auf der Bühne steht das kanadische Trio: Sweet Alibi. Als Support haben sie Songfrau Jadea Kelly aus Ontario mitgebracht.

Ihre Vokalsätze klingen, als hätten sie schon ewig zusammen gesungen. Tatsächlich fanden Sweet Alibi aus Kanada erst 2011 zusammen. Michelle Anderson und Jess Ray Ayre kennen sich immerhin schon seit Schulzeiten. Mit Amber Quesnel fanden sie die perfekte Ergänzung. Alle drei sind Gitarristinnen, die ab und an auch zu Banjo und Ukulele greifen. Der Leadgesang wechselt, die Songs entstehen in verschiedenen Konstellationen. Gemeinsamkeit und Individualität – bei Sweet Alibi sind sie in guter Balance.

Luftig-leichter Sound

Stilistisch bilden die Frauen aus Winnipeg, Manitoba, eine moderne Roots-Einheit im besten Sinne. Folk, Rock, Soul und Country mixen sie mit warmherzigem Pop-Gefühl. Auf dem aktuellen Album "Walking In The Dark", ihrem dritten Studiowerk, ist ihnen das besser gelungen denn je. Auch wenn es textlich schon mal tiefgründig, gar dunkel wird (unter anderem geht’s, so sagen sie selbst, um "love, death and addiction"), bleibt der Sound meist luftig-leicht.

Daheim ist dem Frauen-Terzett, das mit Rhythmusgruppe auftritt, schon jede Menge Anerkennung zuteil geworden. Jetzt stellen Sweet Alibi ihre bestechenden Live-Qualitäten auch bei uns unter Beweis.

Jadea Kelly
Jadea Kelly Bild: Starkult | Jen Quires

Jadea Kelly

Eine reizvolle Ergänzung des Konzertprogramms ist Jadea Kelly. Die kanadische Songfrau – sie stammt aus Ontario – hat unter dem Titel "Love + Lust" kürzlich ihr viertes Album rausgebracht: ein atmosphärischer Singer/Songwriter-Wurf mit Dreampop-Flair.

Das Konzert wird von Sparkasse in concert präsentiert und von Bremen Zwei mitgeschnitten.

Dieses Thema im Programm: auf Bremen Zwei bis zum Veranstaltungstag und als Konzert-Mitschnitt.