Lesung

Charlotte Link

Literatur vor Ort im Stadttheater Sulingen

Charlotte Link
Bestseller-Autorin Charlotte Link Bild: Blanvalet Verlag

Sie ist die meistgelesene deutsche Autorin der Gegenwart. Allein in Deutschland hat Charlotte Link über 28 Millionen Bücher verkauft. Ihre Kriminalromane und Thriller sind aber auch internationale Bestseller und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Wenn Charlotte Link ein neues Buch herausbringt, steht es mit großer Wahrscheinlichkeit direkt auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Ihr neuer Roman heißt "Die Suche".

Der "lange Weg" zum Erfolg

Bereits im Alter von 16 Jahren machte die 1963 in Frankfurt am Main geborene Charlotte Link ihre ersten Schreibversuche. Drei Jahre später – und zeitgleich mit dem Erreichen des Abiturs – debütierte sie mit ihrem Roman "Die schöne Helena". Doch Link war alles andere als ein Shootingstar. Sie studierte zunächst Jura, Geschichte und Literatur und arbeitete nebenbei als Auftragsschreiberin für Serien und Filme – und das durchaus erfolgreich. Der Wunsch eigene Bücher zu schreiben, war jedoch größer. Mit dem Auftakt ihrer "Sturmzeit"-Trilogie gelang ihr dann 1989 der Durchbruch. Über sich selbst sagt die Autorin rückblickend, sie sei "eher der klassische Spätzünder".

Bestseller und Bodenständigkeit

Historische Romane, Krimis, Thriller, aber auch Jugendbücher gehören zum breiten Repertoire der Charlotte Link. Was sie verbindet? Die Schauplätze ihrer Romane liegen häufig in Großbritannien, die Stoffe sind gut recherchiert, der Stil ist spannungsgeladen. Und: Ihre Bücher sind allesamt Bestseller, viele wurden verfilmt. Doch trotz der großen und begeisterten Leserschaft, steht die Erfolgsautorin ungerne im Rampenlicht. Von ihrem Privatleben ist nur wenig bekannt: Seit Kindertagen ist die Autorin Vegetarierin und engagiert sich für den Tierschutz. Aber eigentlich lässt Charlotte Link lieber ihre Bücher sprechen.
Ein Mädchenmörder im Moor

Ihr neuer Roman Die Suche ist wieder ein „klassischer Link“. In den Hochmooren Nordenglands verschwinden mehrere Mädchen, eines wird sogar tot aufgefunden. Ein Serienmörder? Die Polizei von Scarborough ist alarmiert, doch eine Spur ist nicht zu erkennen. Chief Inspector Caleb Hale steht vor einem Rätsel, und die Unsicherheit im kleinen englischen Dorf wächst mit jedem Tag…

Ob Inspektor Hale den Fall lösen kann, woher die Autorin Charlotte Link die Inspiration für ihre Bücher zieht und was sie nach über 30 Jahren Erfolg stets aufs Neue zum Schreiben antreibt, das wird Moderatorin Hilke Theessen gemeinsam mit dem Publikum herausfinden.

Moderation: Hilke Theessen

Informationen zum Buch:
Charlotte Link: "Die Suche", Blanvalet Verlag, 656 Seiten, 24 Euro

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 27. November 2018, 21:05 Uhr