Lesung

Guy de Maupassant: Bel Ami

Große Romane der Weltliteratur

Buchcover Bel Ami
Guy de Maupassant, Bel-Ami, DTV Bild: DTV

In der Reihe "Erfahren, woher wir kommen" stehen große Romane der Weltliteratur im Mittelpunkt. In "Bel Ami" von Guy de Maupassant geht es um die Geschichte eines Journalisten und Herzensbrechers und seinen Aufstieg in der Politik.

Guy de Maupassant (1850-1893) war der große Meister der kleinen Form; seine fast 300 Geschichten sichern ihm für immer einen Platz in der Literaturgeschichte. Am berühmtesten wurde sein Roman "Bel-Ami", die Geschichte des ehrgeizigen Journalisten Georges Duroy, der als Herzensbrecher Karriere macht und sich mit der Hilfe von Frauen in die Höhen der Politik und des großen Geldes hinaufarbeitet. Der Roman entwirft ein genaues Bild der Zeit nach dem deutsch-französischen Krieg, die man verklärend die "Belle Epoque" genannt hat.

Volker Risch liest Textauszüge und Hanjo Kesting kommentiert das Werk.

Der nächste Termin der Reihe: "Erfahren, woher wir kommen. Große Romane der Weltliteratur":

Dienstag, 27. November 2018, 19 Uhr
Iwan Turgenjew: "Väter und Söhne"
Siegfried W. Kernen (Lesung), Hanjo Kesting(Kommentierung)

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Mitschnitt der Lesung, 6. November 2018, 21:05 Uhr